P2P-Kredit

P2P-Kredit auch für Selbstständige

Der Inhalt dieser Seite:
. Was ist ein P2P-Kredit?
. Warum den P2P-Kredit als Selbstständiger nutzen?
. Wie komme ich an den Kredit?
. Vorstellung der fünf derzeit wichtigsten Anbieter
. Funding Circle
. Lendico
. Crosslend
. Auxmoney
. Smava

Viele Selbstständige stehen finanziell nicht unbedingt so gut da, dass sie sämtliche Finanzierungsvorhaben ohne Kreditunterstützung durchführen können.
Nur leider sehen die Banken oft einen möglichen Erfolg infrage gestellt und lehnen Kreditanträge ab.

Dabei geht es nicht nur um Kredite, die für berufliche Zwecke nötig sind, sondern auch private Finanzierungsvorhaben sind oftmals für einen Selbstständigen kaum durchführbar.

Ein P2P-Kredit kann hier die Lösung sein.

Was ist ein P2P-Kredit?

Das Internet hat die Lösung für alle, denen die Hausbank keinen Kredit und die Onlinebank nur Darlehen zu schlechten Konditionen gibt, parat.

Hier sind die Kreditvermittlungsplattformen wie Crosslend, Smava, Funding Circle, Lendico oder Auxmoney neben einigen weiteren Anbietern zu finden.

Der Name der hier vergebenen P2P-Kredite stammt von den englischen Peer-to-Peer-Krediten ab, was so viel bedeutet wie Kredite, die von Privatperson zu Privatperson vergeben werden.

Unterschieden werden müssen dabei zwei Perspektiven: einmal die des Anlegers und Investors, einmal die des Kreditnehmers.

Aus der Sicht der Anleger ist ein P2P-Kredit durchaus eine lukrative Angelegenheit. Hier kann das eigene Geld auf verschiedene Projekte geteilt werden, möglich ist dabei ein geringes Verlustrisiko.

Gleichzeitig wird das Geld aber nicht nur verliehen, sondern dank der Zinsen gewinnbringend angelegt.
Die Zinsen sind meist niedriger als die Sätze der regulären Kreditinstitute, dennoch steht am Ende der Rückzahlungsfrist ein „Plus“ auf dem Konto des Anlegers.

Dieser hat zudem den Vorteil, dass ein Treuhänder mit der Verwaltung beauftragt ist, sodass aus den angebotenen Projekten das Interessanteste gewählt werden kann, ohne dass der Aufwand der Verwaltung und Organisation für den Investor sonderlich hoch wäre.

Der Kreditsuchende hingegen kann durch den P2P-Kredit ebenfalls nur profitieren.

Er bekommt hier sein Vorhaben finanziert, das ansonsten vielleicht keinerlei Chancen gehabt hätte.

Egal, ob es sich um die Anschaffung einer neuen Produktionsanlage handelt, um den Kauf eines Dienstwagens oder um die private Urlaubsreise, die bezahlt werden möchte – wer sein Projekt glaubhaft schildert und sich selbst mit einer guten Bonität beschreiben kann, wird in den meisten Fällen einen Investor finden.

Warum den P2P-Kredit als Selbstständiger nutzen?

Sicherlich bedeutet es einigen Aufwand, wenn für den P2P-Kredit das eigene Vorhaben gründlich beschrieben werden muss. Es gilt, das anstehende Projekt so darzustellen, dass sich der finanzielle Gewinn erkennen lässt.

Wer das Geld nicht für berufliche Zwecke benötigt, sollte dennoch in der Lage sein, den Grund für den Geldbedarf zu erklären sowie gute Rückzahlungsmodalitäten anzubieten.

Selbstständige, die von verschiedenen Banken abgelehnt worden sind, haben hier dennoch gute Karten auf einen Kredit.

Viele Vermittlungsplattformen nutzen zwar die Auskunft der Schufa, um sich über die Bonität des Antragstellers ein Bild machen zu können. Dennoch werden die dort beschriebenen Fakten nicht zu hart bewertet.

Anders sieht es aus, wenn beispielsweise ein Befehl zur Pfändung gegen den Antragsteller vorliegt, dann wird auch eine solche Plattform keinen Kredit befürworten.
Die Anleger werden dann gar nicht erst mit einer derartigen Anfrage behelligt, der Antrag wird sofort abgelehnt und findet sich nicht im Onlinepool wieder.

Der Selbstständige findet bei Auxmoney, Funding Circle und Co. in der Regel bessere Konditionen als bei einer Bank.

Der Grund sind zum einen die schlanken Strukturen in der Verwaltung, was Kosten sparen lässt.
Zum anderen werden die Konditionen spezifisch angepasst und Zinssätze sind teilweise sogar noch verhandelbar.

Die Anbieter setzen auf niedrige Zinsen, sodass der potenzielle Kunde hier bereits einen enormen Vorteil hat.
Die Raten können sehr niedrig angesetzt werden, die Laufzeit auf viele Jahre verteilt werden.

Außer Smava bieten die gleich vorgestellten Anbieter Laufzeiten von bis zu fünf Jahren an, was gerade für Unternehmen und auch für höhere Geldsummen eine ausreichend lange Zeit sein dürfte.

Wie komme ich an den Kredit?

Die Vorgehensweise für einen P2P-Kredit ist denkbar einfach.

Die nötigen Unterlagen werden direkt auf der Onlineplattform bereitgestellt.

Als Selbstständiger oder Privatperson müssen Sie sich selbst, Ihre Person und Ihre Situation ausreichend beschreiben, damit sich jemand, der Sie nicht kennt, ein Bild über Sie machen kann.
Da es bei dieser Art der Kreditvergabe weitaus persönlicher und individueller zugeht, sollten Sie unbedingt darauf achten, sympathisch anzukommen.

Das eigene Projekt muss beschrieben werden, auch die Gewinnaussichten dürfen nicht fehlen.

Angaben zum eigenen Unternehmen sind bei Selbstständigen Pflicht, auch ein Nachweis des Einkommens oder des Umsatzes darf nicht vergessen werden.

Sind alle Unterlagen eingereicht worden, so werden diese überprüft und bei Vollständigkeit online gestellt.
Je nach Anbieter bleiben die Anträge zwischen zwei und drei Wochen online.

Während dieser Zeit hat der Investor die Gelegenheit, sich ein Bild über die Person oder das Unternehmen zu machen, welches den Kreditantrag stellt.

So kann die Kreditentscheidung fundiert und nach ausreichender Überlegungszeit getroffen werden.
Nun kann natürlich der Fall eintreten, dass der Selbstständige nach Ablauf der Frist sein Vorhaben nicht oder nicht vollständig finanziert bekommen hat. In der Regel ist dann ein zweiter Antrag möglich.

Allerdings muss auch gesagt werden, dass nach dem zweiten Einstellen die Chancen gegen null tendieren, das Vorhaben noch durchzusetzen.
Wer auch bei der normalen Bank eine Ablehnung erhalten hat, wird sich dann wohl oder übel damit auseinandersetzen müssen, einen anderen Weg der Finanzierung zu finden.

Das Geld wird übrigens nur auf ein deutsches Konto ausgezahlt, wobei einige Plattformen mit Partnerbanken zusammenarbeiten, bei denen dann das Konto eingerichtet werden muss.

Dies ist aber bei allen hier vorgestellten Anbietern kostenfrei möglich, sodass dadurch lediglich ein geringer Verwaltungsaufwand entsteht.

Vorstellung der fünf derzeit wichtigsten Anbieter

Im Folgenden geben wir einen Überblick über die derzeit fünf bekanntesten und relevantesten Kreditmarktplätze in Deutschland. Dabei sind nicht alle für Privatpersonen geöffnet, Funding Circle zum Beispiel richtet sich mit seinem Angebot an Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige.
Gab es bisher nur Funding Circle, so gibt es seit 2014 auch Funding Circle Deutschland.
Einst wurde das Unternehmen unter der Bezeichnung Zencap gegründet, allerdings im Oktober 2015 durch Funding Circle aufgekauft. Das Mutterunternehmen stammt aus Großbritannien und war bislang dort sehr erfolgreich auf dem Kreditmarkt tätig.

Das Angebot richtet sich an Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige, die einen Geldbedarf zwischen 10.000 und 250.000 Euro haben.

Die Gelder sind nicht zur freien Verfügung – der Geschäftsinhaber kann sich damit zum Beispiel keinen rein privat genutzten Pkw finanzieren.

Vor allem für größere Investitionen und für den Kauf von Betriebsmitteln werden die Gelder eingesetzt.

Funding Circle teilt die Kreditantragsteller in Bonitätsklassen ein, die Laufzeiten liegen zwischen sechs und sechzig Monaten.
Die Gebühren richten sich nach der Bonität sowie nach der Höhe des Kreditbetrags.

Lendico

Der Kreditmarktplatz Lendico mit Sitz in Berlin richtet sich ebenfalls in erster Linie an Selbstständige, Unternehmen und Freiberufler.

Verliehen werden Beträge zwischen 10.000 und 150.000 Euro, die Laufzeiten beginnen bei zwölf Monaten und reichen bis sechzig Monate. Dabei sind die Gelder nicht an einen Verwendungszweck gebunden, sie können völlig frei eingesetzt werden.

Der individuelle Zinssatz richtet sich nach der Bonität, das Einkommen bzw. der Umsatz des Unternehmens muss nachgewiesen werden.

Dabei muss das antragstellende Unternehmen seit mindestens zwei Jahren am Markt sein und einen jährlichen Umsatz von 50.000 Euro oder mehr belegen. Eine vorzeitige Tilgung des Kredits ist ohne Gebühren möglich.

Crosslend

Der Kreditvermittler Crosslend richtet sein Angebot nicht nur an Unternehmen und Selbstständige, sondern auch an Privatpersonen.

Die zu leihenden Beträge liegen zwischen 1.500 und 30.000 Euro, Laufzeiten zwischen sechs und sechzig Monaten sind üblich. Auch hier können wieder Sondertilgungen durchgeführt werden, die ebenso kostenfrei sind wie eine vorzeitige Rückzahlung des Kredits.

Für Anleger bietet Crosslend die Herausgabe sogenannter Notes ab einem Wert von 25 Euro. Diese Notes werden erworben und mit einem Ausgabeaufschlag von einem Prozent vergeben.

Kreditnehmer werden in eine bestimmte Bonitätsklasse eingestuft, nach dieser richten sich die Zinsen, die zwischen 3,5 und 17 Prozent liegen können.

Auxmoney

Auch Auxmoney ist eine Plattform, die sich an Unternehmer und Selbstständige ebenso richtet wie an Privatpersonen.

Das heißt, hier kann ein berufliches Projekt beschrieben und finanziert werden, auch private Vorhaben wie Urlaubsreisen oder die Neuanschaffung eines Notebooks sind teilweise unterstützenswert.
Wichtig ist immer die Schilderung des Projekts selbst, sodass Anleger von der Notwendigkeit der Finanzierung überzeugt werden.

Die Laufzeiten liegen für leihbare Beträge von 1.000 bis 25.000 Euro zwischen einem Jahr und fünf Jahren.

Gebühren werden in Höhe von 2,95 Prozent des Kreditbetrags berechnet. Eine Legitimation ist wie bei den anderen Anbietern per Postident- oder Videoident-Verfahren möglich.

Smava

Neben Auxmoney ist Smava eines der namentlich bekanntesten Kreditvermittlungsportale im Internet, allerdings bietet es nicht unbedingt bessere Konditionen als zum Beispiel Lendico oder Crosslend.

Der Anbieter richtet sich an Unternehmen und Selbstständige ebenso wie an Privatpersonen.

Dabei ist hier der geringste Betrag von allen Anbietern leihbar: Die Angebote beginnen ab 250 Euro. Höchstens können 100.000 Euro per Kredit finanziert werden.

Die Laufzeiten unterscheiden sich ebenso von den anderen Anbietern, denn Smava beginnt seine Laufzeiten bei 36 Monaten, auch 60 oder 84 Monate sind möglich.

Die Laufzeit richtet sich dabei nach der Kredithöhe, denn logischerweise werden 250 Euro wohl kaum auf 84 Ratenmonate aufgeteilt werden. Bearbeitungsgebühren werden in Höhe von 1,35 Prozent des Kreditbetrags berechnet, dabei sind diese aber nur bei Erfolg des Kreditantrags fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.