Businesstexte

Businesstexte richtig erstellen

An Businesstexte werden ganz andere Anforderungen gestellt, als an normale Texte, wie sie etwa zur Beschreibung von Reisezielen oder zur Erläuterung von Sachverhalten verfasst werden.

Der Businesstext muss kurz und prägnant sein, höflich und zuvorkommend, dabei klar und ausdrucksstark.
Eine Menge Anforderungen an einen oft nur kurzen Text.

 

Erfolgreich Businesstexte schreiben

Businesstexte können verschiedener Art sein:
Denkbar sind hier Werbebriefe an Kunden, Mahnschreiben, Projektvorschläge an Geschäftspartner, Angebotsanfragen an Lieferanten und viele anderen mehr.

Je nach Art des Briefes muss ein werbender Ton angeschlagen werden oder es geht einzig um die Vermittlung von Informationen. Freundlichkeit und ein zuvorkommender Ton sind selbstverständlich.

Einzig die Mahnschreiben dürfen auch einmal in einer schärferen Tonalität verfasst werden.

Wichtig ist, den Adressaten anzusprechen, seine Bedürfnisse zu erkennen und die ungestellten Fragen zu beantworten.

Ein gewisses Maß an Übung ist für solche Texte schon vonnöten.

Zudem muss eine Überforderung des Lesers vermieden werden:
Weitere Informationen gern auf Anfrage, jedoch nicht in diesem Schreiben.

E-Mail Texte

Bei einer E-Mail besteht immer die Gefahr, dass diese als Spam eingestuft und einfach gelöscht wird.

Die vielleicht sinnvollen Informationen kommen so natürlich nicht beim Empfänger an.

Wichtig ist daher schon die Auswahl der eigenen Mailadresse, die serös klingen sollte. Spaßnamen mögen lustig sein, wirken aber nicht vertrauenswürdig.

Auch der Betreff muss so formuliert sein, dass er Interesse weckt und gleichzeitig nach einem interessanten Angebot oder einer gewünschten Information aussieht.

Die Formulierung des Mailinhalts sollte sorgfältig nach den Aspekten eines Businessschreibens vorgenommen werden – immer unter Berücksichtigung der Tatsache, dass eine E-Mail schnell wieder geschlossen und gelöscht werden kann.

Texte für Webseiten

Texte für Webseiten müssen den gängigen Anforderungen an Form und Inhalt genügen.

Das heißt, die Aufteilung der Texte sollte lesefreundlich sein – eine Strukturierung durch Absätze ist zu empfehlen. Dazu kommen Unterüberschriften und vielleicht auch die Hervorhebung wichtiger Wörter.

Die Texte müssen einzigartig sein und die Informationen bieten, die ein Besucher der Webseite braucht.

Dafür sollten bestimmte Stichworte, nach denen am häufigsten gesucht wird, verwendet werden.
Diese müssen sinnvoll in den Text eingebaut werden.

Zu beachten ist, dass ein Besucher, der nicht auf Anhieb das Gewünschte findet, rasch weiterklicken und sich einer anderen Seiten zuwenden wird.

 

Texten einer Selbstdarstellung

So mancher Freiberufler tut sich schwer damit, eine Selbstdarstellung zu texten.

Wie soll man sich selbst und seine Arbeit beschreiben, ohne dass es hochtrabend, arrogant oder eingebildet klingt?

Gehen Sie sachlich an das Texten heran, versuchen Sie, sich in den Leser hineinzuversetzen.

Was möchte dieser wissen, wenn er nach Ihren Referenzen sucht?
Was, wenn er sich über Sie als Person informieren möchte?

Belanglose Anekdoten sind hier fehl am Platze, es kommt vielmehr darauf an, in einem interessanten Schreibstil die wichtigsten Informationen zur eigenen Person, zu wichtigen Berufsstationen und zu bisherigen Auftrag- und Arbeitgebern zu verfassen.

Sehen Sie sich selbst als Marke, die es zu vermarkten gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.