Business-Knigge: Unterwegs mit einem Kunden

Im Ratgeber-Portal haben wir einige Artikel zum Thema Business-Knigge für Selbstständige erstellt.

Hier im Selbstständigen-Blog möchten wir nun auch einen Artikel zum Business-Knigge veröffentlichen:

Sie können als Selbstständiger durchaus in die Situation kommen, dass Sie mit einem Kunden im Auto unterwegs sind, etwa, wenn Sie diesen zu einem Termin abholen.

Oder Sie reisen gemeinsam mit einem Geschäftspartner zu einer Veranstaltung. Achten Sie stets darauf, dass ihr Firmenwagen nicht nur von außen sauber strahlt, sondern dass auch der Innenraum geputzt ist. Ein Beifahrerfußraum, der von Müll nur so übersät ist, wird wohl keinen guten Eindruck hinterlassen.

Wenn Sie einen Kunden abholen, lassen Sie ihn niemals hinten einsteigen.

Schließlich sind Sie kein Taxifahrer und der Kunde ein Geschäftspartner, kein zahlender Gast. Er sollte sich auf gleicher Ebene mit Ihnen fühlen dürfen. Sie können ihm aber die Beifahrertür öffnen und nach seinem Einsteigen wieder schließen – von außen natürlich. Sind Sie am Zielort angekommen, ist das Öffnen der Tür für den Beifahrer nur nötig, wenn dieser sitzen bleibt und Ihnen so seinen Wunsch nach diesem Service signalisiert. Ansonsten ist nicht nötig, um das Auto zu flitzen und den Wagenschlag zu öffnen.

Sind Sie mit mehreren Leuten unterwegs, so wird die ranghöchste Person auf dem Beifahrersitz platziert. Werden Sie gefahren, so kommt die ranghöchste Person auf den rechten hinteren Sitz, wenn Sie sich mit ihr unterhalten möchten.

Wenn Sie die Rechnung für ein Taxi übernehmen, setzen Sie sich auf den Beifahrersitz und nehmen das Bezahlen möglichst diskret vor.

Fahren Sie selbst, so fahren Sie angemessen und versuchen nicht Ihrem Kunden zu zeigen, wie sportlich doch Ihr Wagen ist. Spätestens, wenn sich der Kunde am Sitz festkrallt, ist es Zeit, etwas Gas zurückzunehmen.