Autor und Schriftsteller

Beruf als freier Schrifsteller und Autor

Auch Schriftsteller und Autor zählen zu den freien Berufen, die diese Einstufung aber aufgrund der Tatsache, dass sie jeweils ein Tätigkeitsberuf sind, erhalten.
Schriftsteller und Autoren können sich über die Künstlersozialkasse versichern lassen, denn sie zählen zu den Künstlern und Publizisten.

Sie bekommen hier die Möglichkeit, sich so zu versichern, als würden sie einem normalen Angestelltenverhältnis nachgehen, auch wenn sie selbstständig tätig sind.

Nicht jeder, der ein Buch oder eine andere Publikation plant, ist in der Lage, dieses Werk auch selbst zu vollbringen.

Das Schreiben wird schließlich nicht jedem in die Wiege gelegt und auch wenn die Grundkenntnisse dazu erworben werden können, gehört immer noch ein gehöriges Maß an Kreativität dazu, einen Text „leben“ zu lassen und ihn somit lesenwert zu machen.

Für Schriftsteller und Autoren bedeutet das, dass sie einen Auftrag zu einem bestimmten Thema bekommen und dazu einen festgelegten Umfang, den das Werk erreichen soll.

Natürlich sind Schriftsteller und Autor nicht immer nur für andere tätig, als so genannte „Ghostwriter“.

Die vielen Bücher, die auf dem Markt erhältlich sind und die verschiedenen Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften entstanden schließlich nicht alle als Auftragswerke.

Schriftsteller und Autoren sind Künstler, die sich selbst in ihren Werken verwirklichen wollen und den Menschen ihre Geschichte (oder eine erfundene) erzählen möchten.

Sie können sich mit der Belletristik befassen, mit Kinder- und Jugendliteratur oder sie sind auf dem Gebiet der Fach- und Sachtexte oder der wissenschaftlichen Fachliteratur tätig.

Das Betätigungsfeld ist groß und es wird nicht einmal eine geregelte Ausbildung erwartet.

Als Schriftsteller oder Autor tätig sein kann im Prinzip jeder, wobei ein wissenschaftliches Buch wohl kaum von einem Laien zu verwirklichen ist.

Viele wissenschaftliche Werke entstehen quasi als Beiwerk der Forschung, deshalb bezeichnen sich viele der Verfasser auch nach wie vor als Wissenschaftler und nicht als Autor, obwohl sie im Grunde genommen genau das sind.

Schriftsteller und Autoren arbeiten auf der einen Seite mit Lektoren, Verlagen und Literaturagenturen zusammen, auf der anderen Seite sind sie selbstständig und daher in erster Linie sich selbst verpflichtet – oder einem Auftraggeber, wenn sie Werke im Auftrag verfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.