Bafög und Kindergeld

Bafög, Kindergeld und Zuverdienst für Selbstständige

Wer als Student Bafög erhält, sollte innerhalb der Regelstudienzeit versuchen, seinen Abschluss zu machen.

Hintergrund ist, dass Bafög nur für diese Zeit gezahlt wird.

So muss auch regelmäßig ein Leistungsnachweis erbracht werden, zum Beispiel in Form des Vordiploms oder durch den Nachweis bestimmter Scheine.

Wer nun nebenberuflich selbstständig als Student sein möchte, sollte in Bezug auf das Bafög einige Sachen beachten.

So dürfen bis zu 3880 Euro verdient werden und zwar in den zwölf Monaten des Bewilligungszeitraums.

Das Bafög wird in jedem Jahr wieder neu beantragt, daher ist der Bewilligungszeitraum in der Regel auch nicht das Kalenderjahr, was für einen Selbstständigen das Wirtschaftsjahr wäre, sondern beispielsweise von Oktober bis Oktober des folgenden Jahres.

Wer als Student bereits verheiratet ist oder schon Kinder hat, kann diesen Freibetrag noch einmal erhöhen.

Für Studenten, die ein Fernstudium betreiben, gilt diese Regelung zumindest theoretisch.

Denn Bafög kommt normalerweise hier nicht in Frage:
Es wird nur an Studenten ausgezahlt, die das erste Studium abschließen.

Es gibt aber wohl kaum jemanden, der ein Fernstudium für die erste Ausbildung nutzt, die Angebote der Fernhochschulen richten sich doch eher an die Menschen, die bereits eine Ausbildung hinter sich haben.

Wird der Freibetrag überschritten, dann wird das Bafög verringert.

Dem Bafög-Amt muss mitgeteilt werden, wenn ein Einkommen erwirtschaftet wird.

Wird schon anhand der Schätzung des einzunehmenden Gewinns die Einkommensgrenze überschritten, so muss ein Teil des Bafögs sofort zurückgezahlt werden.

Beim Kindergeld ist auch eine Einkommensgrenze zu beachten

Auch beim Kindergeld ist Vorsicht geboten, allerdings sind die Einkommensgrenzen für einen nebenberuflich selbstständigen Studenten nur schwer zu überschreiten.

8004 Euro im Jahr sind hier die magische Grenze.

Wer auch nur ein bisschen darüber gelangt (hier sind Cent-Beträge ausschlaggebend), muss das Kindergeld für das gesamte Jahr zurückzahlen.

Ansonsten wird Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr gezahlt, wenn eine Ausbildung nachgewiesen wird.

Wurde Wehr- oder Zivildienst abgeleistet, so verlängert sich die Frist sogar noch einmal um diese Zeit.

Es kann dann bei der nebenberuflichen Tätigkeit sogar sinnvoll sein, den einen oder anderen Auftrag nicht anzunehmen, wenn Gefahr droht, dass die Einkommensgrenze überschritten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.